Kindheit: Erinnerungen sind für immer!

 

 

Tschut Tschuuuut! Tfff Tfff Tfff Tfff !!! #Zugfährtab!!!

Seit ich Mama bin, hat sich mein Vokabular und meine Wortwahl um viele, für mein Kind unfassbar wichtige, Ausdrücke und Wörter erweitert und verfeinert. Man mag dem kaum einen Glauben schenken und denkt es sei genau das Gegenteil der Fall.
Dem ist aber nicht so.

Die meisten, und ich meine damit diese Menschen, die kaum oder gar nichts mit Kindern zu tun haben, können sich nicht vorstellen, was ein Kind schon mit zwei, drei Jahren alles drauf hat. Dem entsprechend rüsten sich Mama und Papa mit Entertainmentangeboten, die auch ihr Leben bereichern, na klar :D !!!
Für dich Mama und dich Papa, ist das bestimmt nichts Neues :) !

Als Elternteil liest man viel vor, unterhält sich gerne und lehrt dem noch kleinen Menschen die Welt verstehen.
Das #Unterhaltungsprogramm startet morgens um zirka sechs Uhr und endet abends gegen 18 Uhr. Die Pausen nicht gezählt, da man in dieser Zeit dem Herd, dem Bügeleisen und der Waschmaschine seine Aufmerksamkeit schenkt. Und noch zehn andere Dinge nebenbei erledigt, die den ganzen Tag vernachlässigt wurden. Ganz zu schweigen von Oma, Opa, Freunden & Co, deren Wünsche man ebenso zu befriedigen versucht.

#TrubeldieserWelt

Kinder fordern dich nicht nur, sondern sie fördern dich auch. Nicht nur Kinder lernen von den Eltern sondern auch die Eltern von den Kindern. Vorausgesetzt, du lässt es zu und gibst dich dem kindlichen Spiel, mit größt möglicher Leidenschaft, hin.
Ganz wichtig: freies Spiel = das Kind sucht selbst aus was es spielt und niemand gibt ihm etwas vor.

Glaube mir, es entstehen die tollsten, lustigsten, kreativsten Spiele. Und hin und wieder entdeckst du eigene Ideen neu, lernst andere Sichtweisen durch dein Kind und vergisst für viele Stunden des Tages, den #Trubel dieser Welt.

Einfach unbeschreiblich schön!

Früher dachte ich immer, Kinder im #Kleinkind alter verstehen noch nicht soviel. Damit meine ich, den Sinn einer Sache oder auch ist ihre Merkfähigkeit eingeschränkt, bzw. sie sind halt noch ganz klein und sind wie Babies, die sich nicht so gut erklären können. Klar, wir reden jetzt nicht davon, dass es mit drei Jahren schon eine Rede hält, aber davon, in welchem Tempo der Wortschatz eines Kleinkindes wächst. Was es sich alles merkt. Und wie es dies alles, in seiner eigenen wundervollen Art und Weise, wieder gibt.


Wenn ich mir vor Augen halte, wie schnell mein #Kind in den vergangenen Monaten, das deutliche sprechen und die facettenreiche
Ausdrucksfähigkeit gelernt hat, bin ich schwer begeistert.
Manches mal frage ich mich, wie so ein kleines Gehirn, so viele feine Eindrücke auffasst, eine sorgfältige Auslese trifft, Wörter, Gesagtes und Erlebtes schnell abspeichert und dann nach Wochen wieder, #schlau von sich gibt.

#Erinnerungensindfürimmer

Manches mal, habe ich #Erinnerungen die hoch kommen, von einem Spielzeug, das ich als drei jährige gerne hatte. Das war zum Beispiel mein riesen Schlumpf :) der war ungefähr so groß wie ich und begleitete mich überall hin und ließ leider nach einiger Zeit den Kopf hängen, da ich ihn immer an der Gurgel nahm :) !!!


Von Gerüchen wie der Konditorei hinter unserem Haus, das mir als kleines Kind seine Mehlspeisen auf Augenhöhe präsentierte
und ich mit meiner großen #Schwester an der Hand, jedes mal eine Wachauer Torte aussuchte.
Hhhhmmm... auch jetzt duftet es in meiner Erinnerung. Der Duft nach frisch gebackenem #Kuchen und der Geschmack der #Marillenmarmelade mit der süss-nussigen Kakaocreme, aaahh :) mein absoluter Favorit im #Reich der Torten :) !!! 
Es war immer wieder ein Highlight für mich.


Und ich hab mir diese Gefühle so gut eingeprägt, dass ich dir sogar ein Bild davon malen könnte.
Apropos, ein Bild könnte ich ebenso von meiner wirklich ältesten #Erinnerung, die ich habe, malen.
Ich war gerade mal ein Jahr, da ließen mir meine Eltern Ohrringe stechen. Ich kann mich so gut daran erinnern.
Ich saß da, auf einem Pult, hatte ein Kleid an, ein Unbehagen machte sich breit, ich wusste es wird etwas unangenehmes passieren. Höchstwahrscheinlich haben sie mich vorgewarnt. *geradehändeübermkopf*  
Naja und dann kam auch der Schreck. Die Ohrringe wurden gestochen. 
Der Schmerz dürfte groß gewesen sein, für so ein kleines Baby, kann man wohl sagen. Lange ist es her und ich weiß es noch ganz gut.

Sensationell, etwas so wunderbares was uns die #Natur geschenkt hat. Wenn wir uns an all die Dinge erinnern könnten, die wir mit unseren zarten zwei, drei Jahren erlebt haben, was könnten wir für Bücher füllen und Geschichten erzählen. Es wäre manches mal zum herzhaft #Lachen und manches mal zum herzzerreißend #Weinen, denke ich.

Wir Menschen speichern vieles mit Bildern. Es fällt uns nicht gleich auf, aber wir merken uns so viele Dinge nur allein durch Bilder.
Visuelle Reize sind heutzutage an jeder Ecke. Praktisch eine Reizüberflutung für unser Gehirn.

#Bilderflut: Dem Gehirn Ruhe gönnen

Bewusst nehme ich, mir die gegebenen Möglichkeiten, an. Wie geht es dir dabei?
Ich versuche wenig sinnlos herum zu surfen, um meinem Gehirn seine Ruhe die er braucht zu Gönnen.
Was tust du für deine Ruhe im Kopf? Hast du einen Job am PC, dann geht es dir wohl wie mir.
Arbeitest du wenig bis kaum am Computer, dann kannst du dich wohl schneller von der Flut von Bildern und Informationen befreien. Dein Kopf ist ausgeruhter und deine Gedanken klarer.
Und so denke ich, ist es auch für kleine Kinder.

#Tablet, Handy = Mobiltelefon, Computer

Ein gewisses Maß an Bildern über TABLET, HANDY, COMPUTER, ist ok. Alles was im Rahmen ist, ist gesund.
Was ist der Rahmen? Mama und Papa sollten dies gemeinsam bestimmen und dies dann auch einhalten.
Dein Kind braucht klare #Grenzen. Bei uns ist es eine Stunde #Zeichentrickfilm Vergnügen.
Mama und Papa sollten darauf achten, dass es zu keiner Sucht wird.
In unserer heutigen Zeit leben wir umhüllt von Digitalität. Achten wir gemeinsam darauf, dass uns nicht neue Krankheiten
wie "Digitale Demenz" überholen. Wir sind für unsere Kinder verantwortlich. Wir sind Eltern. Unsere Kinder sind die Zukunft.

#Medienkonsum

Übermäßiger Medien Konsum ist schlecht. Natürlich solltest du auch aufpassen, was sich dein Kind ansieht.
So ganz verbieten möchte ich es meinem Kind auch nicht, wenn es nach "Helden der Stadt" und "Leo der Lastwagen" fragt.
Meines Erachtens nach, prägt das eine mit qualitativ hochwertiger Musik und tollem Gesang, was ich als erfahrene Sängerin empfehlen kann und "Leo" wird durch die sympathische Sprecherin "Nicole" zum Leben erweckt und erlebt viele Abenteuer mit seinen Autofreunden. Klare Empfehlung für Jungs :) !

#KindersindZukunft

Spielen wir mit Ihnen. Schenken wir Ihnen Zeit. Geben wir Ihnen Mut. Zeigen wir Ihnen die Welt.


In meinem nächsten Post möchte ich zum Thema
#Sprache #WiekommenWörterinmeinKind

"Wie kommen die Wörter in dein Kind?" etwas mehr erzählen.
Meine Recherchequellen sind Literaturbücher, Magazine und das Internet.

Hast du interessante Quellen? Möchtest mir mehr zu dem Thema erzählen bzw. hast Bücher, die du gelesen hast und weiter empfiehlst?
Dann schreib mir einfach. Ich freu mich sehr über deine Nachricht! :)


Liebe Grüße,

Selina





 

 

Please reload

  • Die Mama Blog und Familien Magazin
  • Die Mama Blog Instagram
  • Die Mama Blog Pinterest
  • dieMama_LinkedIn
  • Die Mama E-Mail
1/6

DIE MAMA UND IHRE WELT

Blog und Familien Magazin

© 2019 by www.dieMama.at    

All rights reserved.